Rocky Mountains Norden - West Kanada

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

  • CAN3_02
  • CAN4_11
  • CAN5_15
  • CAN6_05
  • CAN6_09
  • CAN9_10
  • DSC_1823
  • DSC_2561
  • IMG_0778

Wenn man über die 16 in die Rocky Mountens fährt, erreicht man zu erst den Mount Robson Park. Hier gibt es ein erstes Eldorado für Wanderer. Im Visitor Center, was sich unübersehbar an der Hauptstrasse befindet, bekommt man alle Infos die man benötigt. Wer hier mehrtägige Wanderungen unternimmt, muss sich vorher im Visitor Center eine Erlaubnis holen. Tageswanderer benötigen dies nicht. Eine Tageswanderung zum ca. 5km entfernten Kinney Lake sollte für jeden mindestens drin sein. Wer mehr Zeit hat, sollte noch zu den Emperor und White Falls gehen. Die Entfernung vom Parkplatz beträgt ca.14 km.

Gerade in der Gegend um Jasper gibt es viele schöne Wandermöglichkeiten. Als erstes soll The Whistler erwähnt werden. OK, man kann hier natürlich nur mit dem Lift hinauf und herunter fahren. Es gibt aber auch einen ca. 8km langen Trail der auf den Berg führt. Wer dann mit der Bahn wieder herunter fährt, bezahlt auch nur den halben Preis. Des weiteren soll der Maligne Canyon erwähnt werden, dessen Besuch auf jeden Fall auf der Jasper Liste stehen soll. Wer die Möglichkeit hat, läuft bis zur 5th Bridge und lässt sich hier wieder abholen, oder läuft halt wieder zurück. Östlich von Jasper (in der Gegend von Patricia-Pyramid und Cabin Lake) gibt es viele Wandermöglichkeiten von 1-4 Stunden dauer. Genauer Infos und Karten erhält man im Travel Infocenter in Jasper.

Über die 93A kommt man von Jasper aus zum Mount Edith Cavell. Die Auffahrt ist allerdings nur Campmobilen bis 20 ft gestattet. Im Sommer gib es allerdings einen Pendelbus der vom unteren Parkplatz aus wegfährt. Am Ende der Strasse befindet sich ein Parkplatz von dem aus der Wanderweg auch losgeht. Es gibt einen kleinen Rundweg der direkt zum Gletschersee geht. Wenn man diesen auf der linken Seite startet, kommt man an einem Geröllfeld vorbei. Hier gibt es einen Abzweig zu einem zweitem Loop den ich sehr empfehlen kann. Hier geht es hinauf zu einigen wunderschönen Almwiesen und einigen Gipfeln von denen man fantastische Ausblicke hat. Für diesen "Abstecher" sollte man sich aber mindestens 4-5 Stunden Zeit nehmen.

Das Standardvergnügen ist hier wohl die nicht ganz billige Fahrt mit dem Snowmobiles auf den Athabasca Glacier. Ob man sich dies antut sollte jeder selber entscheiden, jedenfalls habe ich eine vernünftige Alternative gefunden. Am Wilcox Creek Campground (Kurz hinter dem Icefield Visetor Centre Richtung Banff) gibt es den Wilcox Pass Trail. Gleich am Campground geht rechts ein Weg hinauf. Oben angekommen, hat man hier einen super Ausblick auf alle Glacier, und mit etwas Glück sieht man noch einige Bergschafe. Ich selbst habe hier oben schon 3x den Sonneaufgang erlebt, ein unvergessliches Erlebnis.
© Michael Thomann
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü