Vancouver - West Kanada

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

  • CAN3_02
  • CAN4_11
  • CAN5_15
  • CAN6_05
  • CAN6_09
  • CAN9_10
  • DSC_1823
  • DSC_2561
  • IMG_0778

In Nord Vancouver, auf dem Weg zum Grouse Mountain, sollte man einmal an der Sperrmauer des Capilano Lakes halt machen, und sich mindestens eine Stunde Zeit für einen Spaziergang nehmen. Es gibt hier einen interessanten Rundweg, man geht erst über die Sperrmauer, dahinter geht links ein Weg hinunter zum Canyon. Später quert man diesen über eine Brücke und gelangt zur Lachsaufzuchtstation. Mit etwas Glück sieht man hier auch einige Lachse im Canyon springen. Nun geht es von hier aus zurück zum Parkplatz. Übrigens, wer Lust und Zeit hat, kann die Tour auch schon am Capilano RV Park beginnen. Eine der größten Attraktion ist in diesem Park sicherlich die Capilano Suspension Bridge. Ich persönlich bevorzuge aber die Hängebrücke in Lynn Canyon Park. Diese ist zwar etwas kleiner, dafür aber kostenlos und mit viel weniger Tourismusrummel verbunden.
Hier gibt es mehrere Möglichkeiten etwas zu unternehmen. Für die ganz sportlichen geht der Wanderweg am Parkplatz los und erstreckt sich über viele Stufen hinauf zum Gipfel. Wer dann keine Lust mehr hat zurück zu laufen oder fährt zum halben Preis wieder hinunter. Die etwas einfacheren Wanderer fahren mit dem Lift hinauf und hinunter, wobei es oben noch genug Wandermöglichkeiten gibt. Nun noch ein Vorschlag für diejenigen die nur hinauf wollen um die Aussicht zu genießen. Man reserviert im obigen Restaurant einen Tisch zum Abendessen. Eine Stunde vor Reservation kann man kostenlos hinauffahren (man muss am Lift nur sagen das man eine Reservation hat). Das Restaurant ist von höherer Qualität, die Preise sind entsprechend angepasst. Gegessen wird bei Kerzenlicht und klassischer Musik. Auf jeden Fall sollte man die Talfahrt erst bei Finsternis antreten. Es ist ein beeidruckendes Bild Vancouver bei Nacht von hier oben.
Dies ist wohl der bekannteste Park von Vancouver. Es gibt viele verschiedene Unternehmungen wir z. Bsp. der Besuch des Vancouver Aquarium. Es lohnt sich auch einmal Abends hier eine Rundfahrt zu machen, da ist nicht mehr so viel Betrieb und man kann die eine oder andere Parkuhr umgehen.
Den Besuch dieses Parkes empfehle ich allen Wanderern. Es gibt am Ende der Strasse einen Parkplatz von hier aus gibt es viele schöne Wanderwege, z.Bsp. nach links oben hinauf zu einer schönen Aussicht hinunter zu Sunshine Coast. Etwas lästig können aber die Moskitos werden. Achtung hier könnte es auch Bären geben, wir haben hier einmal 5 Schwarzbären gesehen !! In der Dunkelheit hat man vom unteren Parkplatz aus einen schönen Ausblick auf das beleuchtete Vancouver.     
5. Motorboot und Kajakfahren bei Vancouver
In Horsehoe Bay gib es die Möglichkeit ein Motorboot auszuleihen. Es ist nur der Autoführerschein notwendig. Von hier aus kann man eine Rundfahrt zu den vielen kleinen Inseln machen und zu den Seehundbänken fahren. Bei schönen Wetter sind wir hier immer einmal im Urlaub zu finden. In Deep Cove, am anderen Ende von Vancouver, gibt es die Möglichkeit zu einem Kajakausflug. Auch Anfänger können eins ausleihen und in den Indienarm hinein fahren.
Hier findet man ein super Wanderparadies. Für jeden ist etwas vorhanden. Längere und kürzere Wanderungen sind möglich. Von hier oben konnten wir einmal ziemlich lange  einen Weißkopfadler beobachten. Einen Ausblick hat man auch in den Indienarm, wo man vielleicht noch einen Kajakausflug machen kann.
Der Queen Elisabeth Park ist ein sehr gepflegter Park. Es bietet gerade an hier eine Pause einzulegen, wenn man vom Richmond RV Park, da dies auf direktem Wege liegt. Am Sonntag Morgen machen hier die Chinesen ihre Sportübungen, was sehr interessant anzusehen ist.
© Michael Thomann
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü