Vulkanroute - La Palma

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

  • DS7_1630
  • DS7_1605
  • DS7_1867
  • DS7_3335
  • DSC_0001
  • DSC_4363
  • DSC_4635
  • DSC_6084
  • DSC_6284
  • DSC_6718
  • DSC_6774
  • DSC_7137
  • DSC_7321
  • DSC_7738

Die Vulkanroute

Bei dieser Wanderung sollte man sich bewusst sein, dass man ca. 6 Stunden in der prallen Sonne läuft und es keinen Schatten gibt. Wer die gesamte Tour läuft, benötigt ein 2 Auto mit dem man von Fuencaliente zurück zum Ausgangspunkt kommt. Starten kann man die Tour am Refugio El Pialar unterhalb des Pico Birigoyo. Dies ist der Ausgangspunkt der Wanderung und der letzte schattige Ort für die nächsten Stunden. Wenn die Wolken über die Gipfel ziehen kann es schnell frisch werden.
 
Zuerst geht es hinauf zum Pico Birigoyo (man kann auch an diesem außen vorbeilaufen) und dann weiter zum Crater del Hoyo Negro, welcher 1949 enstand. Weiter geht es zum höchsten Punkt auf dieser Tour, dem la Deseada. Weiter geht es zum Vulkan Martin, welcher 1646 entstand. Hier sollte man auch einmal in den Krater hinab zu steigen und dort die Quelle in der Höhle zu besichtigen. Ich fand diese Wanderung Landschaftlich absolut faszinierend, da man hier Einblicke in Vulkankrater und Lavaströme hat, wie man diese nirgendwo anders auf La Palma sehen kann.
© Michael Thomann
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü